Fabian

Author: Erich Kästner
Publisher:
ISBN: 9780810111370
Size: 55.60 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 6011
Download
Jacob Fabian is a Berlin advertising copywriter, doomed in the context of economic, ethical, and political collapse by his detachment and sense of decency during the collapse of the Weimar Republic.

Going To The Dogs

Author: Erich Kastner
Publisher: New York Review of Books
ISBN: 1590176871
Size: 71.74 MB
Format: PDF
View: 7621
Download
Going to the Dogs is set in Berlin after the crash of 1929 and before the Nazi takeover, years of rising unemployment and financial collapse. The moralist in question is Jakob Fabian, “aged thirty-two, profession variable, at present advertising copywriter . . . weak heart, brown hair,” a young man with an excellent education but permanently condemned to a low-paid job without security in the short or the long run. What’s to be done? Fabian and friends make the best of it—they go to work though they may be laid off at any time, and in the evenings they go to the cabarets and try to make it with girls on the make, all the while making a lot of sharp-sighted and sharp-witted observations about politics, life, and love, or what may be. Not that it makes a difference. Workers keep losing work to new technologies while businessmen keep busy making money, and everyone who can goes out to dance clubs and sex clubs or engages in marathon bicycle events, since so long as there’s hope of running into the right person or (even) doing the right thing, well—why stop? Going to the Dogs, in the words of introducer Rodney Livingstone, “brilliantly renders with tangible immediacy the last frenetic years [in Germany] before 1933.” It is a book for our time too.

Erz Hltextanalyse German Language Edition

Author: Meinhard Mair
Publisher: Columbia University Press
ISBN: 3838267192
Size: 35.72 MB
Format: PDF, Docs
View: 5760
Download
This comprehensive and systematic text book provides teachers and students alike with a profound, yet concise reference for the analysis of narrative texts. It provides appropriate and differentiated terminological and methodological tools to all the questions that arise when analyzing a narrative text. An advantage of this textbook is that the narrative theory models and concepts are presented in understandable and operational analytical categories and parameters and illustrated by tables and matrices to help make the sophisticated analysis easier to understand and memorize. Exemplary model analyses are provided to present and test the performance of this method.This book is valuable not only to literary scholars but is also suitable to teachers and students.Lehrende und Studierende, die einen Erzähltext analysieren wollen, finden in diesem umfassenden, systematischen, profunden und zugleich übersichtlichen Lehrbuch und Nachschlagewerk ein geeignetes und differenziertes terminologisches und methodisches Instrumentarium, um alle Fragen, die bei der Analyse eines Erzähltextes auftauchen, beantworten zu können. Ein Vorzug des vorliegenden Handbuches besteht darin, dass die erzähltheoretischen Modelle und Konzepte in verständliche und operative analytische Kategorien und Parameter umgesetzt und durch Tabellen, Matrizen und graphische Darstellung veranschaulicht werden, um die anspruchsvollen analytischen Raster besser fass- und memorierbar zu machen. In exemplarischen Musteranalysen wird die Leistungsfähigkeit der vorliegenden Erzähltextanalyse erprobt. Das Buch wendet sich nicht nur an Literaturwissenschaftler, sondern ist auch für Lehrkräfte und Schüler geeignet

Neighbors And Enemies

Author: Pamela E. Swett
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 9780521834612
Size: 18.22 MB
Format: PDF
View: 1119
Download
An account of the collapse of the Weimar Republic from the perspective of individual workers.

Encyclopedia Of German Literature

Author: Matthias Konzett
Publisher: Routledge
ISBN: 1135941297
Size: 15.79 MB
Format: PDF, Mobi
View: 5841
Download
First Published in 2000. Routledge is an imprint of Taylor & Francis, an informa company.

Women And Modernity In Weimar Germany

Author: Vibeke Rützou Petersen
Publisher: Berghahn Books
ISBN: 9781571811547
Size: 46.36 MB
Format: PDF, Docs
View: 384
Download
This book focuses on the popular fiction of Weimar Germany and explores the relationship between women, the texts they read, and the society in which they lived. A complex picture emerges that shows women talking center stage, not only in the fiction but also in the reality that shaped its fictional representations. One of the author's significant conclusions is that it was the growing strength of female subjectivity, its strong positioning, and its insistent claim to visibility that occupied the imaginations and fears of Weimar culture and contributed in an important way to the crisis that afflicted the Weimar Republic. Vibeke Rützou Petersenis the Director of Women's Studies and Associate Professor of German at Drake University

Modern German Literature

Author: Michael Minden
Publisher: Polity
ISBN: 0745629199
Size: 52.67 MB
Format: PDF, Kindle
View: 2657
Download
This accessible and fresh account of German writing since 1750 is a case study of literature as a cultural and spiritual resource in modern societies. Beginning with the emergence of German language literature on the international stage in the mid-eighteenth century, the book plays down conventional labels and periodisation of German literary history in favour of the explanatory force of international cultural impact. It explains, for instance, how specifically German and Austrian conditions shaped major contributions to European literary culture such as Romanticism and the ‘language scepticism’ of the early twentieth century. From the First World War until reunification in 1990, Germany’s defining experiences have been ones of catastrophe. The book provides a compelling overview of the different ways in which German literature responded to historical disaster. They are, first, Modernism (the ‘Literature of Negation’), second, the literature of totalitarian regimes (Third Reich and German Democratic Republic), and third the various creative strategies and evasions of the capitalist democratic multi-medial cultures of the Weimar and Federal Republics. The volume achieves a balance between textual analysis and cultural theory that gives it value as an introductory reference source and as an original study and as such will be essential reading for students and scholars alike.

Erich K Stners Satire Der Neuen Sachlichkeit In Fabian Die Geschichte Eines Moralisten

Author: Corinna Kühn
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 363801620X
Size: 67.44 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 4423
Download
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Technische Universität Dortmund, Veranstaltung: Erich Kästner - Literarische Spurensuche, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Entsprechend dem Vorbild Kästner soll diese Hausarbeit mit einem Vorwort beginnen, wenn auch in der Literatur zum wissenschaftlichen Arbeiten tunlichst davon abgeraten wird, den Begriff des ́Vorwortes` an die Stelle einer Einleitung zu setzen. Die Vorworte zu Beginn eines literarischen Werkes sind kennzeichnend für Erich Kästner. Im Unterschied zu dem Vorwort dieser Hausarbeit stellen sie jedoch einen integralen Bestandteil seiner Poetik dar. Auch dem Roman „Fabian. Die Geschichte eines Moralisten“ , um den es in dieser Hausarbeit gehen wird, ist ein Vorwort vorangesetzt. Im ersten Kapitel dieser Hausarbeit wird eine epochale Einordnung in die Zeit vorgenommen, in dem der hier zu behandelnde Roman Kästners erstellt und veröffentlicht wurde: nämlich in die ́Neue Sachlichkeit`, welche die Hauptströmung der Weimarer Republik darstellt. Strukturelle und stilistische Merkmale der Literatur dieser Strömung werden herausgestellt und mit dem Roman Fabian in Verbindung gesetzt. Entsprechend dem Terminus der ́Neuen Sachlichkeit` wird der Roman darauffolgend schwerpunktmäßig auf die „Gesellschaftsanalyse“ untersucht. So sind Ausführungen zu dem im Fabian dargestellten Leben in der Krisengesellschaft vorzufinden. Dabei wird vornehmlich der Verlust der Moral, die ́Wartesaal-Stimmung ́ sowie das Scheitern der Personen bzw. Personengruppen aus dem Fabian thematisiert. Das vierte Kapitel widmet sich dem satirischen Schreiben, das den grundlegenden Charakter des Fabian prägt und damit Kästners Ziel, das er mit seinem Roman verfolgte, hervortreten lässt. Die Hausarbeit endet, gemäß dem Vorbild Kästner, mit einem Nachwort.

Untersuchung Zu Erich K Stners Fabian Die Geschichte Eines Moralisten

Author: Nanni Peters
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 364083514X
Size: 17.58 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 2832
Download
Im Fokus der Betrachtung steht die werkimmanente Analyse des Frauenbildes unter Berücksichtigung neusachlicher Motive im Roman „Fabian – die Geschichte eines Moralisten“, verfasst von Erich Kästner. Zahlreiche Werke dieser Zeit (1918 bis 1933) zeichnen sich als sogenannte Zeitromane aus. Sie orientieren sich an Zeitlichkeit und Faktizität der existenten Realität und deren realistische literarische Spiegelung.1 Die Autoren der Neuen Sachlichkeit versuchten sich an journalistischer Berichterstattung. Sujets wie expandierende Urbanisierung, das Aufkommen der Entertainment-Branche (Kino, Revue etc.), die konträren politischen Strömungen der Weimarer Republik und das Selbstverständnis der Frau, welches in dieser Arbeit anhand des ausgewählten Romans gesondert betrachtet werden soll. Zu Beginn wird ein kurzer inhaltlicher Überblick über den Roman „Fabian – Die Geschichte eines Moralisten“ gegeben. Im zweiten Schritt findet eine Untersuchung statt, welche Erich Kästners Frauenbild spiegeln soll.

K Stner Und Die Perversion

Author:
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640761936
Size: 14.58 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 1543
Download
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 1,7, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: Originell sollte er sein und besonders gut gelingen, eine „Summe aller bisherigen Werke“ werden.Erich Kästners Fabian, ein klassischer Zeitroman, wurde 1930/31 in Berlin verfasst und thematisiert, exemplarisch für Zeit und Ort, die letzten beiden Wochen Fabians. Der Leser findet, so Drouve, nicht nur ein „satirisch überzogenes Sittengemälde“ vor, sondern auch „ein Bild seiner Zeit um 1931“2. Schwarz beschreibt Fabian als eine Darstellung der Weimarer Republik in „ungeschminkter Schonungslosigkeit“, der Literaturkritiker Raich-Ranicki geht so weit zu behaupten, dass dieses Werk „Schlüssel zu einer ganzen Epoche“ sei. Schnell wird deutlich, mit welcher Problematik man es zu tun bekommt. So sind Sittenverfall der Berliner Gesellschaft zu Zeiten der Weltwirtschaftskrise und die damit verbundene Frage nach individueller, glücklicher Existenz als Hauptthematiken greifbar nahe. Kästner hat, so deutet es Süskind, „das Problem des geltungslosen Einzelmenschen ganz absichtlich auf die Frage der Liebe hin exemplifiziert“ und seinem Leser somit die Symptome „des kränkelnden Patienten Zeit“ deutlich näher gebracht, ohne jedoch auf eine nähere „Krankheitsanalyse“ einzugehen. Viel wurde in diesem Kontext über die auffallend negative Darstellung der Frauenfiguren, einzelner Typen, welche repräsentativ für eine Berufsklasse oder soziale Schicht stehen, diskutiert; die Verbindung zwischen Sinnkrise und dem Verfall von Liebe scheint offensichtlich. Doch neben den Fragen nach Geschlechter-verhältnis, Ausgrenzung menschlicher Bedürfnisse oder nach gesellschaftlichen Konflikten; wird Kästner denn seiner eigenen moralischen Anforderung gerecht? Er bezeichnet sich selbst als „Moralisten, Rationalisten und Urenkel der deutschen Aufklärung“, mehr noch als „Sprachrohr der kleinen Leute.“ War Kästner dies wirklich? Oder sollte neben der allseits bekannten dichotomen Welteinteilung Kästners (Gut vs. Böse) auch ein durchweg verzerrtes Werturteil des Autors im Fabian enthalten sein? Ein Werturteil über weibliche Randgruppen der Gesellschaft, die eine Hinterfragung ihres Verhaltens durch soziale und kulturelle Hintergründe gerne geklärt wüssten und somit ein „Sprachrohr“, als welches Kästner sich so gerne bezeichnet, durchaus verdient hätten? Dieser Frage soll hier auf den Grund gegangen werden.